Was ist eine „Fachkraft für Rufanlagen“?

Fachkraft für Rufanlagen ist eine Zusatzqualifikation, die seit dem Jahr 2000 in der Norm DIN VDE 0834 beschrieben wird.
Fachkraft für Rufanlagen ist somit eine Person, die geschultes Fachwissen besitzt, um eine Rufanlage nach den geltenden Normen aufzubauen, zu prüfen und deren Funktionstüchtigkeit bescheinigen zu können.
Aufgrund ihrer fachlichen Ausbildung sowie Kenntnisse der einschlägigen Normen kann die Fachkraft für Rufanlagen die ihr übertragenen Arbeiten beurteilen und mögliche Gefahren erkennen. Diese Zusatzqualifikation benötigen Elektrofachkräfte, sobald sie an Rufanlagen arbeiten. Hierzu gehört auch die „kleine Reparatur“.

Fachkraft für Rufanlagen

Berufliche Fortbildung

Das geschulte Fachwissen zur „Fachkraft für Rufanlagen“ vermittele ich, als erster Anbieter überhaupt, bereits seit dem Jahr 2006. Die eintägige Fortbildungen schließt mit einer qualifizierten Prüfung ab. Danach erhalten die Teilnehmer das Zertifikat zur Fachkraft für Rufanlagen.
Erst mit dieser Zusatzqualifikation darf die Elektrofachkraft an Rufanlagen arbeiten. Hierzu zählen das Errichten, Ändern, Erweitern sowie das Prüfen von Rufanlagen. Aber auch alle Maßnahmen zur Instandhaltung. Ohne entsprechendes Wissen an Rufanlagen zu arbeiten, kann gefährlich werden. Für Patienten und Bewohner. Sowie haftungsrechtlich auch für den Vorgesetzten.

Durchführung

Diese Fortbildung führe ich

  • als Präsenz Veranstaltung im Klinikum Leverkusen durch
  • Online als Video Stream durch. Der Teilnehmer entscheidet hier selbst über Datum, Ort und Uhrzeit. Ideal für Einzelpersonen.
  • als Inhouse Veranstaltung  bei Ihnen in der Klinik oder im Betrieb. Hier sollte es schon mind. 6 Teilnehmer sein, damit es nicht unwirtschaftlich wird.
  • in Kooperation mit qualifizierten Herstellern durch.

Alle Arten der Fortbildung, ob Präsenz, Video Stream, Inhouse oder in Kooperation werden herstellerneutral durchgeführt. Es geht ausschließlich um die Inhalte der Norm. Und nicht um Produkte! Der Teilnehmer muss schließlich rechtssicher an Rufanlagen arbeiten können. Die Fortbildung schließt mit einer qualifizierten Prüfung ab. Hierzu muss der Teilnehmer 70% der Fragen richtig beantworten. Das dann ausgestellte Zertifikat zur Fachkraft für Rufanlagen nach DIN VDE 0834 ist zeitlich nicht begrenzt.
Meine Fortbildungen finden ausschließlich in Kleingruppen statt. Das sind in der Regel 8 Personen. Bei meinen Mitanbietern sind es auch schon mal über 20 Teilnehmer.

„Nur wer über das nötige theoretische Fachwissen verfügt, ist auch in der Lage, praktisch richtig zu handeln“

Hier geht es zur Fortbildung Fachplaner

Das ist eine Zusatzqualifikation für Elektroplaner in Ingenieurbüros. Errichter, wenn diese eine Fachkraft für Rufanlagen ist, benötigen keine zusätzliche Fortbildung zum Fachplaner. Und Fachplaner benötigen deshalb keine Fortbildung zur Fachkraft. Die Fortbildungen bauen schließlich nicht aufeinander auf. Die Inhalte sind zum Teil identisch. Die Schwerpunkte sind jedoch auf die Interessen der Teilnehmer zugeschnitten. Das stärkt auch bei Fortbildung die Verständigung innerhalb der Teilnehmergruppe. Jeder bekommt auch genau die Info, die er benötigt. Das garantiere ich jedem Teilnehmer.

Fachplaner für Rufanlagen
Link zur Seite Fachplaner für Rufanlagen